• Sarah Schiffer

Wie du dein Erklärvideo selbst erstellen kannst!

Du hast ein neues Produkt, einen neuen Prozess oder eine wichtige Botschaft, die du gerne bewerben möchtest? Du weißt aber noch nicht ganz, wie du das anstellen sollst? Dann probiere es doch mal mit einem Erklärvideo!

Durch Erklärvideos können selbst komplexe Inhalte einfach erklärt werden. Aus langen Produkt- oder Prozessbeschreibungen wird eine kurze Videosequenz. Dieses Video bringt deine Botschaft auf den Punkt! Außerdem sind Erklärvideos eine sehr unterhaltsame Art, Wissen zu vermitteln. Durch verschiedene grafische und erzählerische Elemente, bleibt die Botschaft auch auf lange Sicht im Gedächtnis. Ideal, um dein Produkt oder deine Inhalte zu verbreiten!


Und das Beste an Erklärvideos: An einem Erklärvideo kannst du dich auch selbst versuchen! Wir zeigen dir, wie du dein Erklärvideo selbst erstellen kannst. Dafür gehen wir Folgendes durch:

  1. Wie du dein eigenes Erklärvideo am besten planst

  2. Welche Schritte du bei der Erstellung unbedingt beherzigen solltest

  3. Wo du Support findest, falls du dein Erklärvideo auf die nächste Stufe heben möchtest oder Schwierigkeiten hast

Wir geben dir die ersten Hilfen mit, damit auch du Erklärvideo-Experte werden kannst!


Das passende Tool, damit du dein Erklärvideo selbst erstellen kannst

Infografik zu Web Based Training WBT

Es gibt sehr viele gute Tools auf dem Markt, um Erklärvideos zu produzieren. In diesem Beitrag liegt der Fokus auf dem Allstar Vyond, wieso?

  • Einfache Bedienung

  • 3 verschiedene Stile für animierte Videos

  • Große Bibliothek an Templates, Charakteren und Requisiten

  • Monatlich kündbar

Weitere Animations-Tools sind beispielsweise simpleshow, animaker, PowToon, Biteable.

Erklärvideo selbst erstellen - Es geht los!


Zum Einstieg sollte gesagt sein: Für gute Erklärvideos braucht es Zeit und Übung. Versuche daher nicht direkt einen Blockbuster landen zu wollen, sondern klein anzufangen. Die Prozesse optimieren sich mit der Zeit und Fortschritte werden schnell sichtbar.


Schritt 1 - Erklärvideo selbst erstellen: Die Planung

Natürlich möchte man am liebsten direkt im Tool starten und mit der Gestaltung des Videos beginnen. Das lassen wir aber lieber, um endlose Anpassungsschleifen im Nachhinein zu verhindern. Um dein Erklärvideo selbst zu erstellen, sollten vor der Produktion folgende Punkte feststehen:

  1. Thema festlegen Lege dich gezielt auf ein Thema fest. Merke hier: desto spezifischer, desto besser. Später musst du dein Thema auf das Nötigste herunterbrechen. Das wird dir um einiges leichter fallen, wenn du dich auf ein Thema fokussierst und nebensächliches bewusst ausschließt.

  2. Zielgruppe definieren Wen soll das Video ansprechen? Sind es deine Mitarbeitenden, deine Kollegen, deine Kund*innen? Jede Zielgruppe hat andere Ansprüche an dein Video. Schlüpfe also in die Rolle deiner Zielgruppe und überlege: Was würdest du erwarten? Was würdest du dir wünschen? Welche Informationen brauchst du, um mit dem Erklärvideo etwas anfangen zu können?

  3. Inhalt sammeln Schreibe in diesem Schritt alles auf, was für dein Erklärvideo wichtig sein könnte. Behalte hierbei immer das übergeordnete Thema und deine Zielgruppe im Hinterkopf und stelle dir die Frage: Brauche ich diese Information, um meiner Zielgruppe das Thema so nahezubringen, dass sie es versteht? Wenn die Antwort nein ist, dann ist diese Information möglicherweise nicht essenziell für dein Erklärvideo.


Infografik - Web Based Trainings sparen Geld und Zeit

Schritt 2 - Erklärvideo selbst erstellen: Storyboard schreiben

Ein Storyboard ist deine Landkarte, die dir hilft, deine Gedanken und Ideen in eine Form zu bringen. Das fertige Storyboard dient als Basis, um dein Erklärvideo selbst zu erstellen. Ziel ist es im Storyboard festzuhalten, welcher Text gesprochen werden soll, was auf der Bühne passiert und welche Effekte und Co. du verwenden möchtest. Zudem teilst du deinen Inhalt hier in sinnvolle Informationshäppchen.

Merke: Ein Gedanke - Eine Szene

Wenn du das Storyboard schreibst, lege besonderen Fokus auf den Inhalt. Das Bühnenbild lässt sich leicht anpassen. Wichtig ist, dass der Inhalt schlüssig ist und einen roten Faden besitzt. Überlege dir also eine runde Story um deinen Inhalt. Halte dich hierbei an erprobte Muster. Zum Beispiel folgendes:

  1. Wieso ist das Thema relevant? Welches Problem/ welche Ausgangslage gibt es?

  2. Was ist die Lösung?

  3. Wie sieht die Lösung aus?

  4. Welche Konsequenzen entstehen durch die Lösung?

Lies dir dein Skript immer wieder laut vor. Für deine Zielgruppe sollte der Text verständlich sein, also...

  • Keine Schachtelsätze

  • Keine endlos langen Texte

  • Keine komplexen Fachtermini

  • Eine passende Sprache

Wenn die Story steht und du zufrieden bist, kannst du deine grafischen Ideen konkretisieren. Für den Anfang solltest du die Bühne simpel halten. Auch hier gilt: Weniger ist mehr!


Mehr Informationen zu Storyboards und warum sie die besten Vorlagen für deine Inhalte sind, erfährst du auch in unserem Blogbeitrag zu E-Learning Storyboards.

Damit du schneller ans Produzieren kommst, kannst du dir hier deine perfekte Storyboard-Vorlage herunterladen!



Schritt 3 -Erklärvideo selbst erstellen: Ab in die Produktion!

Du bist mit dem Storyboard zufrieden? Dann kann der Produktionsspaß beginnen!

Halte dich an die folgenden Schritte, wenn du dein Erklärvideo selbst erstellen willst:

  1. Vertone deinen Text Je nach Qualitätsanspruch kannst du die Vertonung deines eigenen Erklärvideos auch selbst übernehmen. Nutze dafür aber ein externes Mikrofon und nicht das deines Handys o.ä. Außerdem kannst du deine Vertonung extern beauftragen. Das kannst du schon für wenig Geld! Schau doch mal auf fiverr vorbei. Dort bieten viele qualitative Sprecher*innen ihre Dienste an.

  2. Wähle einen Stil Vyond bietet dir drei verschiedene Designstile. Den Whiteboard-Stil, den Buissenss-Friendly-Stil und den Contemporary-Stil. Namen hin oder her. Der Stil muss zu deinem Inhalt passen und dir gefallen!

  3. Schau dich um Fange nicht direkt mit der Umsetzung an, wenn du noch nie in dem Tool gearbeitet hast. Lerne zunächst die Oberfläche kennen. Schaue dir dafür die Charakter- und Requisiten-Bibliotheken an. So erkennst du, wonach du suchen musst, wenn du spezifische Dinge benötigst. Es bietet sich auch an, erstmal ein paar Testfolien zu erstellen.

  4. Lade deine Vertonung in dein Projekt Die Vertonung ist die ideale Basis für deine Produktion. Durch die Vertonung kannst du Länge der einzelnen Szenen direkt optimal einstellen und Effekte passend zum Sprechtext abstimmen.

  5. Und jetzt? Produzieren natürlich Setze dein Storyboard mit Grafiken, Charakteren, Effekten und mehr in Vyond um. Natürlich kann es zu Beginn hin und wieder ein paar Hindernisse geben. Wir legen dir daher die Tutorials von Vyond ans Herz! Du findest dort viele kurze Videos zu verschiedenen Themen. So gestaltest du dein erstes eigenes Erklärvideo definitiv zufriedenstellend!

  6. Hintergrundmusik und Soundeffekte Um deinem Video mehr Leben zu verleihen, kannst du Soundeffekte einfügen. Achte aber darauf, dass du nicht zu viele Effekte verwendest und nur relevante Teile mit Soundeffekten untermalst. Auch bei der Hintergrundmusik ist Vorsicht geboten. Die Musik sollte nicht ablenken und zum Thema passen. Manchmal ist es auch klüger, die Musik ganz wegzulassen - je nach Kontext. Wenn Musik und Soundeffekte verwendet werden, empfehlen wir die Lautstärke stark zu minimieren! Beispielsweise reicht es oft Effekte auf 10 % herunterzustufen und Musik sogar auf 5 %. Probiere am besten verschiedene Varianten aus.


Screenshot eines Web Based Trainings

Auch du kannst ein solches Erklärvideo selbst erstellen!

 

Auf den Geschmack gekommen?

Das Erstellen von Erklärvideos hat dich angesprochen, aber du hast keine Zeit das Ganze selbst in die Hand zu nehmen? Oder hast du dich vielleicht bereits damit auseinandergesetzt, wie du dein Erklärvideo selbst erstellen kannst, möchtest aber ein aufwändigeres Video haben? Wir geben dir gerne Tipps für deine Designs und Ideen. Melde dich ganz einfach bei uns auf E-Learning Agentur X und lasse dich beraten!


Du möchtest dich erst einmal informieren, wie viel es kostet ein Erklärvideo erstellen zu lassen? Dann schau doch mal bei grips.io vorbei. Mit dem Kalkulator kannst du dir dein eigenes Video zusammenstellen:

https://grips.io/erklaervideo-kosten/


Mehr Tipps und Tricks zur Produktion in Vyond findest du auch auf Rued Riis Youtube-Kanal: https://www.youtube.com/watch?v=QmX5RPAfNM0


Jetzt weißt du, wie du dein Erklärvideo selbst erstellen kannst. Wir wünschen dir Viel Spaß und Erfolg dabei!😊

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen